(ab)gesteckte Ziele

Lange ist nichts passiert. Weder hier auf dem Blog noch auf der bzw. unserer Baustelle. Schon ein bisschen zermürbend, wenn man sieht, wie nach und nach die Häuser fertig werden, während es auf unserem Grundstück noch immer aussieht wie in der Wüste Gobi.

Laut Vertrag hätte der Baubeginn ja eigentlich bereits Anfang Februar sein müssen, dummerweise kam nun aber doch noch so was Ähnliches wie ein Winter dazwischen, der zum Glück zwar nicht länger als einen Monat andauerte, aber trotzdem dafür sorgte, dass sich der Baustart um vermutlich ca. einen Monat nach hinten verschiebt.

Nun waren wir am vergangenen Mittwoch dennoch seit einiger Zeit mal wieder in Altglienicke, um uns den Fortschritt anzuschauen. Unser Haustyp ist leider noch immer nirgends in fertiger Pracht zu bewundern. Wir sind schon sehr gespannt, wie die NCC-Reihenhäuser mit drei Vollgeschossen ausschauen. (Nun, recht hoch vermutlich.) Trotzdem hat sich insgesamt einiges getan. Ein zweiter Kran steht inzwischen auf der Baustelle, am Haus neben unserem wurde mit den Erdarbeiten begonnen, während in der zweiten Reihe schon fleißig gemauert wird, und hey, immerhin wurde auf unserem Grundstück bereits vermessen und abgesteckt.

Leider wurde auch gegenüber an der Wegedornstraße mit Bauarbeiten begonnen, von denen wir gehofft hatten, dass sie nie stattfinden würden. Wie wir erfahren haben, wird die degewo AG dort Mietwohnungen bauen. Eigentlich hatten wir uns ja gefreut, später mal keinen »Betonklotz« vor der Haustür zu haben, aber davon lassen wir uns jetzt auch nicht beirren. Ändern können wir’s ja eh nicht.

Fazit: Es kann also theoretisch jeden Tag mit den Bodenarbeiten losgehen. Wir sitzen derweil mal noch ein bisschen weiter wie auf glühenden Kohlen und gucken uns Bilder an.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

10 Gedanken zu “(ab)gesteckte Ziele

  1. Hallo Thomas,

    mit eurem Bau wird es bestimmt bald los gehen. Wenn sie schon abgesteckt haben, kann es doch nicht mehr lange dauern.
    Na dann bis Samstag.
    Mutti

    • DEGEWO ==> 178 Wohneinheiten und wie viele Parkplätze????
      NCC ==> je Reihenhaus 1 Stellplatz

      Und wo stehen die anderen Autos???
      Es ist jetzt schon so schwer abends einen Parkplatz zu finden :-(

      • Das hab ich mich ehrlich gesagt auch gefragt, wo die Autos stehen sollen. Vielleicht gibt’s dann eine Tiefgarage unter dem Haus? Ich glaube es aber irgendwie nicht.

      • degewo lädt zur Informationsveranstaltung für die Anwohner am 12.04.2016 in die Grundschule am Berg ein. Baugebiet Wegedornstraße/Schönefelder Chaussee wird Integrationsprojekt.
        Zitat: „Mit Wohnen in Gemeinschaft verbinden wir ein Integrationsprojekt für geflüchtete Menschen, denen wir ein neues Zuhause geben wollen. ….. rund 50% des neuen Wohnanteils ist für geflüchtete Menschen reserviert….“

  2. Anwohner haben eine Einladung zum o. g. Termin bekommen und müssen sich anmelden und mit Personalausweis ausweisen. Maximal je Haushalt 2 Personen. Einfach so hingehen, geht wohl nicht.#

    • Hallo,

      haben wir dann auch erfahren, dass das so wohl nicht geht. Schade, dass man so was nur um ein paar Ecken erfährt, aber ist nun eben nicht zu ändern. Besten Dank jedenfalls!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.